Compliance

TOP-Link

Vom Smartphone in die Buchführung! Das Mobile Scannen ist klar auf dem Vormarsch, gehen damit doch erhebliche Prozessverbesserungen einher. Doch was gilt aus steuerlicher Sicht, wenn Belege via App fotografiert werden? Was hat es mit der geplanten Neufassung der GoBD auf sich? Und vor allem: Berechtigt der fotografierte Belege zum Vorsteuerabzug und darf das Papier wirklich vernichtet werden? Im PSP-Webinar „Deep Dive Mobiles Scannen“ illustriert Steuer-Experte Stefan Groß den Prozess des Mobilen Scannens und erklärt, wie die steuerlichen Vorgaben konkret zu erfüllen sind.

02.05.2019
TOP-Link

E-Mails, die Handels- oder Geschäftsbriefe sowie Buchungsbelege darstellen, sind aus steuerlicher Sicht elektronisch aufzubewahren. Den Rahmen hierfür geben seit 2014 die GoBD vor. Doch was gilt es bei Rechnungen oder Dateianhängen aus Sicht des Fiskus konkret zu beachten? Wie ist die elektronische Post aufzubewahren und später für den Betriebsprüfer bereitzustellen? Mit dem Inkrafttreten der DSGVO ist eine weitere Unbekannte hinzugekommen. Hier stellen sich diverse Fragen von der Zulässigkeit einer Voll- oder Journalarchivierung bis hin zum Erfordernis entsprechender Betriebsvereinbarungen, damit der private E-Mailverkehr nicht zum rechtlichen Stolperstein wird. Das PSP-Webinar „Archivierung von E-Mails im Kreuzverhör von GoBD und DSGVO“ gibt Ihnen praktische Hinweise und zeigt auf, wie die Prozesse konkret auszugestalten sind, damit Sie im Prüfungsfall gewappnet sind.

04.04.2019

Die 5. Ausgabe des CGO-Magazins betrachtet die Themen Ethik und Unternehmenskultur aus verschiedenen Blickwinkeln und zeigt auf, welchen Einfluss sie auf den Unternehmenserfolg haben. Es erwarten Sie u.a. Artikel, Analysen und Interviews zu folgenden Schwerpunkten: Integrity Management, Datenschutzmanagement, Digital Ethics, interne Unternehmenskommunikation und Compliance-Standards.

16.03.2019

Als Teil ihres Aktionsplans zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums überarbeitet die Europäische Kommission die Leitlinien für die Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen im Sinne der CSR-Richtlinie um klimabezogene Angaben. Durch die Erweiterung der unverbindlichen Leitlinien aus 2017 sollen insbesondere Möglichkeiten für eine Berichterstattung zum Thema Klima und Klimawandel aufgezeigt werden, die im Einklang mit den Empfehlungen der Task Force on Climate-related Financial Disclosures („TCFD“) und dem derzeit entwickelten EU-Klassifikationssystems („Taxonomie“) für nachhaltige Tätigkeiten stehen. Die TCFD wurden vom Finanzstabilitätsrat der G20 Staaten ins Leben gerufen.

12.03.2019
TOP-Link
E-Rechnung und Mobiles Scannen sind vor allem eines: Prozessbeschleuniger! Doch welche Vorgaben gilt es zu beachten, dass auch die Finanzverwaltung mitspielt? Welche Stolpersteine bergen die GoBD und wie lässt sich die vom Fiskus geforderte Tax Compliance sicherstellen? Antworten darauf gibt Steuer-Experte Stefan Groß (Partner bei PSP München) in diesem PSP-Webinar vom 19.11.2018.

08.03.2019

Der 8. Artikel aus der Reihe „GoBD-Expertenerläuterungen“ widmet sich dem Thema „Ersetzendes Konvertieren“. Die GoBD-Experten erläutern die Frage, inwieweit die geplante Neufassung der GoBD Erleichterungen im Zusammenhang mit Formatkonvertierungen mit sich bringt und welche gesetzlichen Vorgaben dabei zu beachten sind.

04.03.2019

Verfahrensdokumentation ist Pflicht. Dies gilt spätestens seit dem Erscheinen der GoBD in 2014. Doch was bedeuten die Vorgaben konkret? Wie lässt sich eine Verfahrensdokumentation praktisch umsetzen und welche Pflichtinhalte will die Finanzverwaltung sehen? Das PSP-Webinar „Deep Dive Verfahrensdokumentation“ gibt praktische Hinweise und zeigt, welche Prozesse unbedingt zu dokumentieren sind, damit Sie im Prüfungsfall gewappnet sind.

01.03.2019

Seit dem 25. Mai 2018 sind die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das neugefasste Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-2018) anzuwenden. Aus beiden Gesetzen ergeben sich insbesondere erhöhte Anforderungen an den Nachweis, dass ausreichende Maßnahmen zur Sicherstellung des Datenschutzes ergriffen wurden.  Hierbei handelt es sich regelmäßig um die WP/vBP-Praxis selbst, nicht um den Datenschutzbeauftragten der Praxis. Letztgenanntem kommt nur eine Beratungs- und Überwachungsaufgabe zu (Art. 39 Abs. 1 DSGVO). Die in diesem Beitrag aufgeführen Maßnahmen sollen daher eine Handlungshilfe für WP/vBP-Praxen sein, wie sie die Anforderungen der DSGVO umsetzen können.

28.02.2019

Das Chaos um den Austritt Großbritanniens aus der EU wird immer größer, nachdem das Parlament den Austrittsvertrag abgelehnt hat. Schon jetzt ist die Zeit bis zum geplanten Austrittstermin äußerst knapp. Ob noch Nachverhandlungen oder eine Verschiebung möglich sind, ist offen. Auch der befürchtete No-Deal-Brexit steht noch im Raum. In allen Szenarien wird Großbritannien zu einem Drittland, was für den Datenschutz sehr vieler Unternehmen Konsequenzen hat.

05.02.2019

Das White Paper „E-Mail-Archivierung und DSGVO“ zeigt auf, wann und warum Unternehmen bei automatischer E-Mail-Archivierung an rechtliche Grenzen stoßen und gibt Hilfestellungen für die Unternehmenspraxis.

11.01.2019