Audit

Das DRSC hat am 23. Dezember 2019 den Entwurf des Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandards Nr. 11 (E-DRÄS 11) veröffentlicht.  Aus dem E-DRÄS 11 ergeben sich einige Änderungen beim DRS 18 „Latente Steuern“, welche im Folgenden kurz zusammengefasst wurden.

 

 

11.01.2020

Am 31.10.2018 hat der International Accounting Standards Board (IASB) Änderungen an IAS 1 und IAS 8 – Definition of Material – herausgegeben. Das Projekt zum Themenkomplex Wesentlichkeit geht aus der im Jahr 2012 gestarteten Angabeninitiative des IASB hervor. Die Änderungen an IAS 1 und IAS 8 sollen den Umgang mit der Wesentlichkeit in der Rechnungslegung vereinheitlichen.

11.01.2020

Ein Dauerbrenner in der Handelsbilanz ist das Thema Ansatz und Bewertung von Rückstellungen. Lesen Sie hier, wie der BFH zu Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten unlängst entschieden hat

11.01.2020

Praxis-Beispiel: Berechnung einer Rückstellung für die Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen für eine mittelgroße Kapitalgesellschaft.

11.01.2020

Der Hauptfachausschuss (HFA) des Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 25.01.2018 die neue Fassung des IDW PS 350 n. F. zur Prüfung des Lageberichts im Rahmen der Abschlussprüfung offiziell verabschiedet.  In diesem Rahmen wurde der IDW PS 350 n.F. umfassend Überarbeitet. Der Standard ist auf Berichtszeiträume anzuwenden, die am oder nach dem 15.12.2018 beginnen. Abgesehen von Rumpfgeschäftsjahren ist der Standard entsprechend für das Wirtschaftsjahr 2019 erstmals anzuwenden.

11.12.2019

Die seit Juni 2016 geltende EU-Abschlussprüfungsverordnung (EU-APrVO) hat zahlreiche Auslegungs- und Zweifelsfragen im Hinblick auf die Regelungen zur Erbringung von Nichtprüfungsleistungen durch den Abschlussprüfer hervorgebracht. Das IDW Positionspapier zu Nichtprüfungsleistungen des Abschlussprüfers greift diese Fragen auf und gibt Anwendungshinweise für Aufsichtsräte bzw. Prüfungsausschüsse und Abschlussprüfer.

14.11.2019

Die Blockchain bewegt die Welt der Wirtschaft und wird von vielen als revolutionär eingestuft. In der Öffentlichkeit zumeist als Kryptowährung wahrgenommen, entfaltet sie ihre Wirkung aber viel breiter, z.B. bei der Aufzeichnung von Werten und Rechten.
Das Knowledge Paper „Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf Wirtschaftsprüfer“ des IDW beleuchtet die Grundlagen dieser Technologie näher und geht der Frage nach, welche Anforderungen erfüllt sein müssen, um als Lösung in Frage zu kommen. Praktische Anwendungsmöglichkeiten, Risiken und Herausforderungen und schließlich die Auswirkungen auf den Berufsstand sind weitere Themen. Was bei der Abschlussprüfung wichtig ist, welche steuerlichen Aspekte hineinspielen und was der Wirtschaftsprüfer beim Erbringen von Assurance- und Beratungsdienstleistungen beachten sollte…

13.11.2019

Ein rechtskräftiges Urteil des Hessischen Finanzgerichts befasste sich mit der Aktivierung einer geleisteten Anzahlung im Zusammenhang mit einem immateriellen Wirtschaftsgut. Strittig war, ob die von einem Vertragspartner bereits erbrachten Zahlungen für Leistungen, die vom anderen Vertragspartner in der Zukunft noch zu erbringen waren als Betriebsausgaben oder Anzahlungen zu behandeln sind.

16.10.2019

Matthias Koeplin, Wirtschaftsprüfer bei KPMG, erklärt, wie sich die Abschlussprüfung durch die Digitalisierung verändert, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die Rolle des Abschlussprüfers hat und was unsere Mandanten davon haben.

02.10.2019

Der rund dreiminütige animierte Film der Wirtschaftsprüferkammer erklärt auf kurze und prägnante Art und Weise die Vorteile der neuen modularisierten Prüfungsform des Wirtschaftsprüfungsexamens.

27.09.2019