Newsticker

Der 8. Artikel aus der Reihe „GoBD-Expertenerläuterungen“ widmet sich dem Thema „Ersetzendes Konvertieren“. Die GoBD-Experten erläutern die Frage, inwieweit die geplante Neufassung der GoBD Erleichterungen im Zusammenhang mit Formatkonvertierungen mit sich bringt und welche gesetzlichen Vorgaben dabei zu beachten sind.

04.03.2019

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Dabei sieht sich insbesondere die Wirtschaftsprüfung mit fundamentalen Änderungen und neuen Anforderungen konfrontiert. Der Tagungsbericht gibt einen Überblick über die besprochenen Themen und Ergebnisse des 2. Münchner Round Table zur Digitalisierung im Finanzbereich, den die Kanzlei Peters, Schönberger & Partner (PSP München) in Kooperation mit der Ludwigs-Maximilians-Universität München im Dezember 2018 veranstaltete.

07.02.2019

Die Abstimmung im Britischen Parlament über das Austrittsabkommen mit der EU steht unmittelbar bevor. Der folgende Beitrag stellt mögliche Auswirkungen des BREXIT auf Jahres- und Konzernabschlüsse sowie Lageberichte dar.

10.01.2019

Das BMF veröffentlicht die neuen Pauschbeträge zu Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten bei Auslandsreisen 2019.

09.01.2019

11.12.2018

Diese umfangreiche Broschüre unterstützt bei der Erstellung von Abschlüssen in Übereinstimmung mit IFRS.

02.12.2018

Es wurden die europäischen und nationalen Prüfungsschwerpunkte festgelegt, die bei der Überprüfung der 2018er-Abschlüsse durch die nationalen Enforcement-Stellen kapitalmarktorientierter Unternehmen in Europa gesetzt werden.

28.11.2018

Nach fast vier Jahren hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) nun seinen „Entwurf einer Neufassung“ der GoBD vorgelegt. Mit den zum Teil weitreichenden Änderungen, die z. B. innovative Prozesse wie das Mobile Scannen betreffen, stellt die Novellierung der GoBD einen deutlichen Zugewinn an Rechtssicherheit und Klarheit für die Unternehmenspraxis dar. Nähere Informationen zu den Änderungen der GoBD und den daraus resultierenden Konsequenzen für die Unternehmenspraxis erhalten Sie im aktuellen Fachartikel „GoBD 2.0: Kommentierung der geplanten Neufassung“ von Steuer-Experte Stefan Groß.

16.11.2018

Das aktuelle White Paper widmet sich der Frage, welche Daten, die im Rahmen von Unternehmenstransaktionen (M&A) eine Rolle spielen, von der DSGVO betroffen sein könnten, und erklärt, welchen datenschutzrechtlichen Vorgaben bei M&A-Projekten Beachtung geschenkt werden sollte. Dabei geht es inhaltlich um zwei Aspekte. Zum einen behandelt das White Paper personenbezogene Daten bei M&A-Projekten, die im Rahmen der Unternehmenstransaktion selbst verarbeitet werden. In diesem Bereich geht es darum, wie Daten geschützt werden müssen, damit sie DSGVO-konform verarbeitet werden. Zum anderen zeigt Datenschutz-Experte Dr. Axel-Michael Wagner im White Paper auf, welche datenschutzbezogenen Risiken in Bezug auf die Zielgesellschaft bestehen und mit welchen Gestaltungsmöglichkeiten der Käufer diese Risiken reduzieren kann.

16.11.2018

Die voraussichtlichen Sachbezugswerte 2019 liegen vor. Sie werden jährlich an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Zum 1.1.2019 erhöhen sich die Sachbezugswerte für die freie Verpflegung und die freie Unterkunft.

19.10.2018