Berufsstand

Die Bundesregierung und das Bundesministerium der Finanzen haben eine Vielzahl steuerlicher Hilfsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beschlossen. Das Paket steuerlicher Hilfsmaßnahmen wurde im April und Mai um weitere Maßnahmen ergänzt. Der Fachliche Hinweis des IDW vom 02.04.2020 wurde daher mit Datum vom 26.04.2020 aktualisiert.

29.05.2020

Dritter Hinweis des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf die Rechnungslegung und deren Prüfung veröffentlicht!

30.04.2020

Der IDW Investmentfachausschuss (IVFA) hat sich mit den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Rechnungslegung von Investmentvermögen auseinandergesetzt und einen weiteren Fachlichen Hinweis entwickelt.

30.04.2020
TOP-Link

Unzweifelhaft stellen die Auswirkungen des Coronavirus auf die Rechnungslegung und Prüfung nicht den wichtigsten Aspekt im Zusammenhang mit der Corona-Krise dar – dennoch hält die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus auch die Welt der Rechnungslegung in Atem. Das Institut der Wirtschaftsprüfer e.V. (IDW) in Deutschland hat zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf die Rechnungslegung  nun weitere Hinweise veröffentlicht!

03.04.2020

Das ASB veröffentlicht eine Stellungnahme zum „Accounting for expected credit losses applying IFRS 9 Financial Instruments in the light of current uncertainty resulting from the covid-19 pandemic.”

03.04.2020
TOP-Link

Das neuartige Coronavirus breitet sich in vielen Ländern weiter aus. Nach Informationen der Bundesregierung und des Robert-Koch-Instituts ist eine weltweite Ausbreitung des
Erregers zu erwarten.
Diese Entwicklung hat bereits wirtschaftliche Auswirkungen auf Unternehmen.
Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus haben auch Folgen für die Rechnungslegung (HGB/IFRS) sowie auf die Prüfung der Abschlüsse und Lageberichte der betroffenen Unternehmen bzw. Konzerne.

08.03.2020

Der HGB-Fachausschuss des DRSC hat am 23. Dezember 2019 den Entwurf des Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandards Nr. 11 (E-DRÄS 11) veröffentlicht.  Zweck von E_DRÄS 11 ist die Umsetzung von Anpassungen des DRS 18 „Latente Steuern“. Im Folgenden die wesentlichen inhaltlichen Änderungen.

08.03.2020

Die Bundesnetzagentur hat im Juli 2019 die Konsultationsfassung eines Hinweises zum Messen und Schätzen bei EEG-Umlagepflichten veröffentlicht. In diesem Zuzsammenhang veröffentlichte der IDW einen Prüfungshinweis.

08.03.2020
TOP-Link

Der Hauptfachausschuss (HFA) des Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. (IDW) hat am 25.01.2018 die neue Fassung des IDW PS 350 n. F. zur Prüfung des Lageberichts im Rahmen der Abschlussprüfung offiziell verabschiedet.  In diesem Rahmen wurde der IDW PS 350 n.F. umfassend Überarbeitet. Der Standard ist auf Berichtszeiträume anzuwenden, die am oder nach dem 15.12.2018 beginnen. Abgesehen von Rumpfgeschäftsjahren ist der Standard entsprechend für das Wirtschaftsjahr 2019 erstmals anzuwenden.

30.01.2020

Das DRSC hat am 23. Dezember 2019 den Entwurf des Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandards Nr. 11 (E-DRÄS 11) veröffentlicht.  Aus dem E-DRÄS 11 ergeben sich einige Änderungen beim DRS 18 „Latente Steuern“, welche im Folgenden kurz zusammengefasst wurden.

 

 

11.01.2020